Remote Work Insights – Michaela

20/10/2022

Du hast Workation in Südafrika gemacht – was waren deine Highlights?

Südafrika ist ein wirklich aussergewöhnliches Land.  Es bietet eine interessante Mischung von Kulturen und eine grosse Vielfalt an Möglichkeiten, wenn es um Essen, Reiseziele und Erfahrungen geht. Aber es ist auch ein Land mit grossen Unterschieden und Ungleichheiten. Einer der Höhepunkte ist sicherlich die wunderbare Natur. Selbst wenn man in Kapstadt wohnt, ist es nicht weit zu den Bergen.

Tagsüber konnte ich die atemberaubende Aussicht auf den Tafelberg und den Löwenkopf geniessen und sie nach der Arbeit besteigen. Aus der Perspektive von remote work ist ein grosser Vorteil, dass Südafrika in der gleichen Zeitzone liegt wie die Schweiz, so dass ich meinen Tagesablauf nicht grossartig umstellen musste.

Wo hast du schon remote gearbeitet und was ist dir bei der Wahl des Zielortes wichtig?

Neben Südafrika habe ich in diesem Sommer zwei Wochen in Skandinavien und einige Wochen in der Tschechischen Republik verbracht, wo ich ursprünglich herkomme. Nicht zuletzt verbrachte ich auch ein paar Tage in unserem Büro in Lausanne. Wenn ich mich entscheide, wohin ich gehen möchte, entscheide ich mich oft für einen Ort, zu dem ich eine gewisse Verbindung habe – Freunde, Familienmitglieder oder einfach Orte, die ich mag. Ich arbeite auch gerne vor oder nach der Hauptsaison. So kann ich das Ziel besser erkunden, ohne ständig von grossen Touristengruppen umgeben zu sein.

Was sind deine must-haves für remote work?

Die Mindestausstattung ist natürlich ein Computer, Kopfhörer und eine gute Internetverbindung. Bei der Suche nach einer Unterkunft ist meine “To-Go-Option” eine Privatwohnung mit einem Arbeitstisch, einer tollen Aussicht und einer coolen Umgebung. Ein gutes Café mit einer Bäckerei und einem Restaurant in der Nähe ist eine tolle Zugabe.

Was würdest du Menschen empfehlen, die von Zeit zu Zeit remote arbeiten möchten?

Ich empfehle auf jeden Fall, einen längeren Aufenthalt an einem Ort einzuplanen, als man es normalerweise für einen normalen Urlaub tun würde. Andernfalls kann es passieren, dass fast die gesamte Zeit in Hotels und Verkehrsmitteln verbracht wird. Ein weiterer wichtiger Punkt, der bei der Planung berücksichtigt werden sollte, ist der bevorzugte Arbeitsplan, die Gewohnheiten und berufliche Besonderheiten (wenn z. B. das Quartalsende die arbeitsreichste Zeit ist, ist dies vielleicht nicht die beste Zeit für eine Workation, oder man muss zumindest damit rechnen, dass man viel Zeit mit arbeitsbezogenen Aktivitäten verbringen wird). Und man muss natürlich auch damit rechnen, dass nicht immer alles so funktioniert, wie man es sich vorgenommen hat.

Hast du schon Pläne für die nächste Workation?

Ja, ich bin gerade auf dem Weg in die Tschechische Republik, wo ich einige Zeit mit meiner Familie und Freunden verbringen möchte. Ich überlege auch, noch vor Jahresende ein oder zwei Wochen in Spanien zu verbringen, aber ich plane meine Reisen normalerweise nur ein paar Wochen im Voraus, also werden wir sehen, wie sich das alles entwickelt 😊.

By Lia Isella

Marketing & Operations Project Manager

Let’s Go!

Jetzt unverbindliches und kostenloses Erstgespräch buchen und erfahren, wie wir am besten bei der Erreichung eurer Unternehmensziele unterstützen können.

Oder alternativ eine E-mail an uns schreiben unter [email protected].

Kostenloses Gespräch buchen

Bitte Standort und Sprache auswählen